StartseitePressemitteilung

Ho Chi Minh Stadt, 3. Januar 2019

“Bildungscampus Deutschland” in Ho Chi Minh City geplant

Nach der erfolgreichen Realisierung und Inbetriebnahme des Leuchturmprojekts und Premium-Bürogebäudes “Deutsches Haus Ho Chi Minh City” in der gleichnamigen Metropole Vietnams stellt Deutschland die Weichen für ein weiteres, signifikantes Projekt im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Vietnam.

Mit dem Projekt “Bildungscampus Deutschland” will Deutschland zusammen mit Vietnam zum Einen den Aus- und Neubau der International German School (IGS) in Ho Chi Minh City für mindestens 450 Schüler sicherstellen. Zum Anderen ein modernes Deutsches Berufsschulzentrum errichten, an dem 600 Berufschüler nach dem dualen Berufsausbildungsmodell fit für Ihre Zukunft in Vietnam und Deutschland gemacht werden.

Um hier eine größtmöglichste Effizienz durch gemeinschaftliche Nutzung von Gemeinschaftsräumen und Sporteinrichtungen zu erzielen, sollen beide Institutionen in einem Campus, welcher als Neubau geplant ist, zusammengefasst werden.

Eine Anschubfinanzierung von 22 Mio. Euro konnte bereits sichergestellt werden. Mit dem Haushaltbeschluss am 09. November 2018 hat der Deutsche Bundestag für den Bundeshaushalt der Jahre 2019-2021 die Förderung des Projekts “Bildungscampus Deutschland” in Ho Chi Minh City in Vietnam mit einem Gesamtbetrag von 18 Mio. Euro beschlossen. Weitere 4 Mio. Euro kommen von den Investoren des Deutschen Haus Ho Chi Minh City.


Bei Fragen und für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Herr Elmar Dutt
Position
Bildungscampus Deutschland,
Deutsches Haus Ho Chi Minh City, 33 Le Duan Blvd., Ben Nghe Ward, District 1

Telefon:
+84 (0) 9 7380 2222
Fax:
+84 (0) 8 3821 9312
E-Mail:
elmar.dutt@deutscheshausvietnam.com
Website:
www.deutscheshausvietnam.com

PROJEKTFÖRDERUNG:

img02

UNTERSTÜTZT VON: